NewsFar Cry 5 Story KoOp-Modus leider mit Einschränkungen

04. Jul 2017 / 12:43 von Sascha Böhme

Die Freude war gross, als Ubisoft an der E3 den Story KoOp-Modus für Far Cry 5 (PS4, Xbox One, PC) enthüllte. Demzufolge sei es möglich, die komplette Story zusammen mit einem Freund zu erleben. Bereits Far Cry 4 hatte einen KoOp-Modus, jedoch beschränkte sich dieser auf das Einnehmen von feindlichen Camps und die Jagd nach Ressourcen. Story-Missionen konnte man nicht zusammen absolvieren.

Nun stellt sich heraus, dass auch der KoOp Modus in Far Cry 5 eine ähnliche Einschränkung birgt. So kann jeweils nur ein Spieler den Storyfortschritt mitnehmen. Der andere Spieler muss die Missionen noch einmal selbst absolvieren, damit diese im Spielfortschritt ebenfalls gespeichert werden.

Seit kurzem läuft eine hitzige Diskussion zu dieser fragwürdigen Design-Entscheidung im Reddit Forum. User meinen, dass diese Einschränkung das ganze Spiel zerstören würde. Wie ein anständiger Drop-In/Drop-Out KoOp-Modus aussehen muss, hat nicht unlängst Entwickler Techland mit ihrem Zombie-Spektakel Dying Light aufgezeigt.

Ob sich Ubisoft bis zum Release von Far Cry 5 im Februar 2018 noch einmal Gedanken dazu macht und dem Spiel einen richtigen KoOp-Modus spendiert bleibt abzuwarten. 

Quelle »

Partner-Quelle »


« Zurück

PC PS4 Xbox One
 

The(G)net ist ein Mitglied des