Review Everybody's Golf

Mit der PS4 Fassung von Everybody's Golf kommt der neueste Teil der Serie auf Sony's Flaggschiff. Welche neuen Features das Golfspiel mitbringt und wie es sich präsentiert werden wir uns im folgenden Artikel anschauen.

Nach dem Spielstart können wir uns für den Einzelspieler- oder Mehrspieler-Modus entscheiden. Nach der Wahl des Einzelspielermodus bekommen wir eine Einführung in das Spiel und dürfen danach auch gleich unseren Avatar zusammenbasteln. Uns begrüßt eine wirklich reiche Anzahl an verfügbaren "Körperteilen" und Outfits. Ich habe es sogar geschafft mich quasi vollständig designen zu können; wirklich schön.

Nachdem unser Avatar nun komplett ist, dürfen wir bereits interagieren. Das Spiel präsentiert uns eine Openworld-Umgebung. Dort können verschiedene Stationen angesteuert, sowie mit herumlaufenden NPCs Unterhaltungen geführt werden. Die Texturen sind, für ein Golfspiel, wirklich schön scharf und sauber und das Userinterface zeigt sich klar und logisch strukturiert.

Widmen wir uns unserem ersten Spiel. Es gibt hier mehrere verschiedene Modi zum Auswählen. Darunter wird zwischen "öffentlich" und "nicht öffentlich" unterschieden. Ein "öffentliches" Spiel beeinflusst unseren persönlichen Rang, also unser Handicap. Durch gutes Spielen können wir auch Fans gewinnen, ebenso schalten wir damit weitere Elemente des Spiels frei, die von unserem Rang abhängig sind. Das "nicht öffentliche" Spielen ist quasi ein Trainingsmodus. Hier können wir üben ohne unser Handicap zu verschlechtern, aber auch ohne es zu verbessern. Zunächst melden wir uns also zu dem Anfängerkurs an, welcher über neun Löcher geht. Weitere Kurse werden über den Verlauf des Spiels freigeschaltet.

Während des Ladens werden uns nützliche Tipps angezeigt, welche beim Spielen helfen sollen. Nachdem der Kurs geladen wurde, präsentiert sich eine wirklich schöne, detailreiche 3D-Umgebung. Windeffekte, wehendes Laub und ähnliches werden gelungen dargestellt.

Die Spielsteuerung indessen ist recht einfach gehalten. Es verläuft nach dem bekannten Dreifach-Drück-Prinzip: Erster Druck "Schlag starten", zweiter Druck "Schlagstärke festlegen", dritter Druck "Abschlag". Während der Abschlagsphase kann der Spin mittels Digitalkreuz beeinflusst werden. Die ersten zwei Drücker sind recht einfach, der dritte indessen erfordert anfänglich etwas Übung. Geschuldet ist dies dadurch, dass der Bereich der Abschlagsgenauigkeit initial ziemlich klein ist. Allerdings, und das ist neu bei diesem Teil, wird über gute Schläge der jeweilige Schläger aufgewertet. Einfacher formuliert: Je besser ein Spieler den Genauigkeitsbereich bei einem Schläger trifft, desto größer wird der Bereich mit Laufe der Zeit. Ebenso verhält es sich bei der Schlagstärke, je höher die angewandte Kraft und je akkurater der Abschlag, desto weiter die Reichweite des Schlägers im Laufe des Spiels. Meiner Meinung nach ein echt nettes Spielelement, welches für längere Zeit zu unterhalten versteht.

Die Spielmechanik selbst benötigt es wohl keiner weiteren Worte, da es sich hier um klassische Golfregeln handelt.

Zu den Spielmodi sollten noch ein paar Worte gesagt werden. Der VS-Mode im Einzelspielermodus wird über unseren Rang quasi freigeschaltet. Das bedeutet, dass wenn wir gut sind sich die NPCs für uns interessieren und diese sich mit uns messen wollen. Die Spielregeln für ein Versus-Match werden automatisch vor Beginn festgelegt und als Belohnung gibt es Münzen oder sogar das ganze Outfit des Gegners. Der Onlinemodus selbst bietet noch verschiedene Untermodi zur Auswahl. Darunter gibt es die freie Kurswahl, hinter diesem sich viele Spieler tummeln können. Ganz besonders schön ist hier, dass der Onlinemodus global geschaltet ist, also nicht auf das jeweilig angemeldete PS Network reduziert. Damit wir uns auch schön mit unseren internationalen Golferkollegen unterhalten können, bediente man sich eines Konzepts wie damals bei Phantasy Star Online: Sprechblasen mit vorgefertigten Smilies und Texten. Ganz nettes Detail. Auch kommen mit diesem Onlinemodus verschiedene Annehmlichkeiten, wie z.B. Tagesränge und Tagesbelohnungen für gute Ergebnisse, welche entweder bei einem Neuner-Turnier oder bei Einzel-Lochabschlägen erreicht werden können.

Wie bei fast jedem moderneren Spiel gibt es auch hier die Option zu Mikrotransaktionen, welche aber nicht wirklich notwendig sind, um das Spiel zu spielen. Allerdings können sich so Spieler Vorteile erkaufen, die andere Spieler nur durch langes Grinden erhalten würden.

Grafisch ist das Spiel schön dargestellt und bietet auch die PS4-Pro-Option, welche ich allerdings nicht beurteilen kann. Ein kleiner Wehmutstropfen sind die Anzeigen während des Spielens auf dem Kurs. Auf meinem 42"-Fernseher, bei gut 2-3m Abstand ist es teils nur sehr schwer möglich, die Hilfe-Texte für die erweiterte Steuerung zu lesen. Da hilft meines Erachtens fast nur, jene auswendig zu lernen.

Die Vertonung, also die Sprachausgabe, indessen ist wohl das Einzige das etwas lieblos wirkt. Es erklingen quasi einzelne, abgehackt wirkende Sätze am Anfang eines Dialoges; wohlgemerkt aber auch in Deutsch. Nun ist es mir klar dass keine Hollywoodsynchronisierung zu erwarten ist, aber es wirkt (und klingt sogar teilweise) recht lustlos aufgenommen - dadurch fast schon wieder komisch unterhaltsam. Die Musik aber wirkt immer recht passend und zu keinem Zeitpunkt aufdringlich, ideal zum Golfen eben.

Fazit

Der aktuelle Teil der Serie präsentiert sich in einem modernen Look und auch wirklich schön mit den Onlinemodi ins soziale Netz integriert. Frische Grafiken, hübsche Darstellungen, eine PS4-Pro-Option und eine offene Spielewelt. Außergewöhnliche Features für ein Golfspiel. Ganz besonders gut hat mir das Aufwerten der Schläger gefallen. Das motiviert so richtig sich Mühe beim Abschlag zu geben und nicht "irgendwie" zum Loch zu kommen. Bei den Mikrotransaktionen kommen allerdings gemischte Gefühle auf. Klar, es muss keiner Gegenstände kaufen, doch wird es immer welche geben die den einfachen "Pay-to-Win"-Zug nehmen, um sich Vorteile zu verschaffen. Nichtsdestotrotz: Wer gerne Golf spielt oder auch Fan der Serie ist (oder werden will), dem sei das Spiel wirklich empfohlen. Es ist ein gut gelungener, moderner (Fun)Golf-Simulator.

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

Everybody's Golf

Everybody's Golf


Klicke hier um das Game jetzt zu kaufen!


Spieler offline
4
Spieler online
20
Release
08/2017
Format
PAL
Genre
Sport
Studio
SCE Japan Studios
Publisher
Sony
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Rony Liemmukda

(G)net Score

78

 

Graphics
75
Sound
50
Gameplay
70
Umfang
75

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • Online Modus (global)
  • Viel zum Freispielen
  • PS Pro Unterstützung
  • Interessante Spielkonzepte
  • Variantenreiches Charakterdesign

Negativ


  • einige Anzeige-Grafiken etwas zu klein
  • Sprachausgabe wirkt lieblos
  • Mikrotransaktionen

Altersfreigabe


PEGI-3

The(G)net ist ein Mitglied des