Review Picross 3d - Round 2

Klassische Puzzle- und Knobelspiele sind rar gesät. Die Anforderung dennoch recht simpel: Einfaches Spielprinzip, Variation, viel Abwechslung. Schauen wir einfach mal, was Picross 3D Round 2 davon zu bieten hat.

Das Spiel startet recht schlicht: Ein Mitgliedsausweis (euere Speicherdatei) soll erzeugt werden und dann geht's auch schon los. In einigen Einführungsaufgaben werden grundlegende Regeln und Mechaniken erklärt. Im Grunde sind die Regeln so simpel wie nur vorstellbar:

  • Zwei Farben
  • Splits und Non-Splits
  • Zwei Arten von Splits
  • Maximal drei Dimensionen

Dem Spieler präsentiert sich ein Puzzlefeld bestehend aus vielen Würfeln, beschriftet mit Zahlen, das an Minesweeper erinnern lässt. Primär wird mit dem Stift gearbeitet. Mittels eines Werkzeugfeldes kann der Spieler zwischen zwei Farben, einem Hammer und einem Marker wählen. Die Zahlen sagen hierbei aus, wie viele Steine einer Farbe in der jeweiligen Reihe bzw. Spalte vorkommen. Es lässt sich recht schnell irgendwo ein Startmuster finden von dem alles weitere fast immer logisch weitergeht. Ziel ist es eine zwei- oder dreidimensionale Skulptur freizulegen. Ein Puzzle kann, abhängig von der Größe, von fünf Sekunden bis zu einer viertel Stunde oder länger variieren. Die Anzahl der Fehler spielt im übrigen bei der Punktevergabe eine entsprechende Rolle. Damit es aber auf Dauer nicht langweilig wird, werden hin und wieder neue Lernbücher eingestreut oder auch Herausforderungen. Darunter zählen z.B.  "Gegen die Zeit, in der alle paar gute freigelegte Steine eine Minute extra hinzugefügt wird" oder "Ohne Fehler", in der bei jedem Fehler das Puzzle von vorne beginnt.

Der Sinn des "Mitgliedsausweises" lässt sich schnell am Userinterface erkennen: Es ist aufgebaut wie eine Bücherei und die Puzzles verbergen sich hinter Büchern nach Themen kategorisiert. Jedes freigelegte Puzzle hat eine Erklärung wie in einem Duden hinterlegt. Somit gibt es also noch eine kleine Lerneinheit beim Spielen als kleines Extra dazu.

Eine kleine Sache zur Grafik- und Soundbewertung. Lasst euch davon bitte nicht verwirren. Es handelt sich schlichtweg um ein Spiel das primär auf den Knobelspaß ausgelegt ist. Die Grafiken sind nicht wie aus einem Top-Seller-Game, aber dennoch ansprechend genug, um nicht das Auge zu beleidigen. Der Sound ist ebenso recht unauffällig gehalten, weswegen jener bei hoher Konzentration schon gar nicht mehr wahrgenommen wird. Im Grunde genommen, eigentlich alles richtig gemacht. Das heißt, es wurden die Resourcen für das Wesentliche verwendet, das sind in diesem Fall klar die Puzzles.

Fazit

Mir persönlich hat das Spiel richtig gut gefallen. Die Puzzles sind alle in sich stimmig und es gibt viel Abwechslung. Je mehr Punkte ein Spieler sammelt, desto mehr schaltet er auch frei. Momentan habe ich über 140 Puzzles gelöst und bekomme noch immer welche hinzu. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wann das Spiel jemals endet. Mittels der Schwierigkeitsgrade ändern sich natürlich auch die Punkte bei der finalen Bewertung und somit mag wahrscheinlich noch viel mehr auf mich warten als ich vermute. Für Knobel-Fans definitiv eine Empfehlung.

Zurück

(G) Login


Benutzername
Passwort
 Automatisch einloggen
[ Registrieren ] [ Passwort vergessen ]

Game

Picross 3D: Round 2

Picross 3D: Round 2


Klicke hier um das Game jetzt zu kaufen!


Spieler offline
1
Release
12/2016
Format
PAL
Genre
Puzzle
Studio
HAL Laboratory
Publisher
Nintendo
Offizielle Webseite
Click to visit

Autor

Rony Liemmukda

(G)net Score

80

 

Graphics
40
Sound
30
Gameplay
80
Umfang
80

(G)community Score

0

 

Graphics
0
Sound
0
Gameplay
0
Umfang
0

Positiv


  • Viele Puzzles
  • Viele Schwierigkeitsstufen
  • Viel Abwechslung
  • Amiibos werden unterstützt

Negativ


  • Grafik und Sound zweckdienlich

Altersfreigabe


PEGI-3

The(G)net ist ein Mitglied des